Dortmunder Museum Ostwall erhält Schenkung für Fluxus-Sammlung

Freitag, 06. Januar 2017

Dortmund (idr). Das Museum Ostwall im Dortmunder U kann seine Fluxus-Sammlung um eine Multiple des international renommierten Künstlers Timm Ulrichs erweitern. Eine Schenkung macht's möglich: "Der erste sitzende Stuhl (nach langem Stehen sich zur Ruhe setzend)" aus dem Jahr 1970 ergänzt eine Sammlung von Stühlen verschiedener Künstler aus den 1960er und 1970er Jahren, die überwiegend aus der Sammlung Wolfgang Feelischs stammen .Darunter sind z.B. "Three Chair Event" des Fluxus-Künstlers Georg Brecht, "Stuhl"von Dieter Roth und ein von Nam June Paik bearbeiteter Regiestuhl.

Timm Ulrichs, Jahrgang 1940, ist Konzept- und Performance-Künstler. In der Sammlung des Museums Ostwall befanden sich bisher lediglich einige Grafiken und Künstlerbücher.

Spender des Kunstwerks ist Klaus Fehlemann, Vorstandsvorsitzender des Vereins der Freunde des Museums Ostwall.

Infos unter www.dortmund.de

Pressekontakt: Stadt Dortmund, Katrin Pinetzki, Telefon: 0231/50-24356, E-Mail: Katrin.Pinetzki@stadtdo.de